Google Chrome bringt bald eine Tab Funktion heraus

„Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt: Tab-Minimalisten, bei denen jeweils nur wenige Tabs geöffnet sind, und Tab-Sammler, die … deutlich mehr haben.“ So wird der Blog-Beitrag von Google geöffnet, in dem die neue Funktion zum Gruppieren von Registerkarten für Chrome aufgeführt ist. Ich gehöre definitiv zu den letzteren, daher wurde diese Funktion für mich entwickelt.

Google ist bei weitem nicht der erste Browser (ganz zu schweigen von Erweiterungen), der die Tab-Gruppierung implementiert, aber der Ansatz von Chrome ist besser als der der meisten anderen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Registerkarte und wählen Sie „Zur Gruppe hinzufügen“. Die zugehörigen Registerkarten werden dann farblich gekennzeichnet, um anzuzeigen, dass sie zusammenhängen. Sie können auch jede Gruppe beschriften, um die Organisation der Tabs zu verbessern.

Sie können die Registerkarten innerhalb von Gruppen auch nach Ihren Wünschen neu anordnen und die Gruppen werden gespeichert, damit Sie beim nächsten Öffnen von Chrome wieder arbeiten können.

Google hat die Funktion intern und mit einer ausgewählten Gruppe von Nutzern getestet und festgestellt, dass sie Tabs entweder nach Themen oder nach ihrer Dringlichkeit gruppieren. Letztere funktionieren fast wie eine To-Do-App. Google schlägt daher vor Emojis zu verwenden. Ich gehe mal davon aus, dass Sie dadurch einige Zeichen sparen können (klar, jedes bisschen Platz auf der Registerkarte zählt schliesslich, wenn Sie ein Tab Sammler sind wie ich)

Die Funktion für Registerkartengruppen wird ab der neuen Chrome-Version, die nächste Woche, also ab dem 18.05.2020 verfügbar ist, „behutsam“ eingeführt und ist vorerst nur auf dem Desktop verfügbar.

Was meinen Sie zu der neuen Funktion?

Teams oder Zoom – das ist die beste Videochatsoftware

Videochats sind aktuell sehr beliebt. Es tauchen immer neue Dienste und Features in den Videochattools auf. Leicht lässt sich das für alle die mit Videochatsoftware zu tun haben der Überblick verlieren. Stiftung Warentest will nun Orientierung bieten.

Doppelsieg für Microsoft: In einem aktuellen Videochat-Vergleich der Stiftung Warentest sichern sich die kostenlosen Dienste Teams (Gesamturteil 2,0) und Skype (2,1) die ersten beiden Plätze. Den dritten Platz (2,4) teilen sich die Angebote Jitsi und Teamviewer Blizz, die ebenfalls kostenfrei sind. Insgesamt wurden ein Dutzend Gruppen-Videochats getestet, fünf davon schnitten gut ab.

Jitsi erhielt die beste Bewertung für Bild und Ton, weshalb die Tester das Angebot insbesondere bei relativ langsamen Internetverbindungen empfehlen. Blizz hingegen schnitt beim Basisschutz persönlicher Daten am besten ab. Der fünfte gute Dienst im Bunde heißt Discord (Gesamturteil 2,5). Bis auf Blizz erlauben alle Angebote im Test mindestens zehn Teilnehmer beim Videochat.

Achtung, Zoom kommt nur auf „befriedigend“ – die besten Zoom-Alternativen im Vergleich

Und was ist mit Zoom? Den Videokonferenz-Platzhirsch bewerteten die Tester insgesamt nur mit „befriedigend“ (Gesamturteil 2,8): Die Qualität von Bild und Ton konnte insbesondere bei langsamen Internet-Verbindungen nicht mit den Siegern mithalten.

Ein Nachteil bei allen Tools ist die Datenschutzerklärung: Die Tester stießen hierbei bei fast allen Diensten auf zahlreiche juristische Mängel. Alle Details zum Test lassen sich online kostenfrei nachlesen. dpa

First Roadblock: Warum hat es nicht funktioniert? Du solltest reflektieren.

Wenn Du ein neues Business startest, Dein Mini-Startup, dann wirst Du erleben, dass ein Hindernis auftaucht. Dieses Hindernis ist dafür da, dass Du wächst aber auch, dass Du reflektierst und eventuell eine Kurskorrektur vornimmst. Beispiel: Du bist gerade dabei ein Video zu einem Thema zu erstellen, vielleicht Dein erstes Video zu dem Thema? Und merkst, dass Du steckenbleibst.. Dich nicht motivieren kannst, dieses Video aufzunehmen. Überleg doch mal woran das liegt. Begeisterst Du Dich wirklich so für das Thema wie Du denkst oder ist es etwas das Dich eher nervt und Ablehnung in Dir hervorruft?

Woran liegt es, dass diese Abneigung in Dir entsteht?

Die Abneigung kommt vermutlich daher, dass Du Dich gar nicht so für das Thema begeisterst wie Du glaubst. Oder es Dir einreden willst. Ist es ein Thema, das gerade angesagt ist, von dem Du glaubst, dass andere es brauchen oder brennst Du wirklich dafür. Denn wenn Du brennst, dann springst Du zur Kamera und nimmst das Ruckzuck auf..

Das soll mal eine Anregung sein, Deine Inhalte die Du erstellst und Dein gesamtes Business Konzept (worum geht es genau? wer ist ganz genau Deine Zielgruppe? Was hast Du genau damit zu tun?) zu überdenken.

Dieser Roadblock zeigt Dir also etwas auf. Nämlich den richtigen Weg für Dich.  Wenn Du auch so denkst, dann ist es an der Zeit eine Korrektur vorzunehmen.

Was ist ein UTM Tag? Hier erfährst Du was ein UTM Tag ist.

Wenn Sie im Online Marketing arbeiten, dann wissen Sie eins auf jeden Fall: Die Daten lügen nicht. Haben Sie diese nämlich erst einmal erfasst, steht Ihnen nichts im Wege, ihre Strategien weiter zu optimieren und bessere Ergebnisse im Online Marketing zu erzielen.

Damit Sie Ihre Metriken nun noch einfacher nachverfolgen und Ihre Marketing Kampagnen anhand gesammelter Informationen zu Ihren Empfängern verbessern, gibt es das Analytics-Tracking mittels UTM-Tags.

Lesen Sie im Folgenden, welche Vorteile durch UTM-Tagging für Ihren Erfolg im E-Mail Online Marketing entstehen und wie Sie UTM Tags implementieren.

Inhaltsverzeichnis

[lwptoc colorScheme=“inherit“]

Was ist ein UTM-Tag?

Der Begriff “UTM” steht für “Urchin tracking module” und ist eine von Google angebotene Option, die mit deren Software Google Analytics verwendet werden kann.

Sie können aber auch jedes andere von Ihnen bevorzugte Analysetool verwenden. Stellen Sie lediglich sicher, dass Sie die richtige UTM-Struktur verwenden, die sich von Tool zu Tool unterscheidet.

UTM-Codes sind kleine Textpassagen, die am Ende Ihrer URLs hinzugefügt werden. Sie liefern Ihrem Analysetool Informationen über die Herkunft und Reise Ihres Kunden.

Sie legen Aktionsziele fest, Ihre Kunden führen Aktionen aus und UTMs teilen Ihnen mit, ob Ihre Ziele übereinstimmen (Klicken, Kaufen, Upgrade usw.). Grundsätzlich zeigen Ihnen die UTMs, von wo aus diese Aktionen ausgelöst wurden, und sie helfen Ihnen dabei, Ihre leistungsstärksten Vorgänge zu verstehen. 

Aus welchen Komponenten besteht ein UTM-Link?

Ein Beispiel für einen mit UTM-Tags formatierten URL-Link sieht folgendermaßen aus:

https://www.deinewebseite.com/deineseite/inhaltderseite/?

utm_source = weeklynewsletter & utm_medium = email & utm_campaign = promospring2020 & utm_term = Hautpflege & utm_content = logolink

In dieser URL sind einige Parameter obligatorisch und andere optional:

  • source (obligatorisch): Mit dem Parameter source können Sie verfolgen, woher der Traffic stammt. Beispiele: Facebook, Twitter, Google, Name einer E-Mail-Liste usw.
  • medium (obligatorisch): Der Parameter medium verfolgt, aus welcher Art Trafficquelle der Besucher stammt. Beispiele: E-Mail, soziale Medien, organisch, usw.
  • campaign (obligatorisch): Der Parameter campaign ermöglicht es Ihnen, die Leistung einer bestimmten Kampagne zu verfolgen.
  • term (optional): Wenn Sie die bezahlte Suche und/oder die Verweisung verwenden, könnten Sie diesen Parameter mit relevanten Schlüsselwörtern hinzufügen, um sie besser identifizieren zu können.
  • content (optional): Wenn Ihre Kampagne mehrere Links oder denselben Link mehrmals enthält, geben Sie diesen Wert ein, um sie zu unterscheiden. Beispiel: Logo-Link, CTA-Link, Header-Link usw.

Wie erstelle ich ein UTM Tag?

Es gibt verschiedene sehr gute Tools. Zum einen kannst Du mit Google Analytics ein UTM Tag erstellen und zum anderen zum Beispiel mit Click Magick. ClickMagick ist sehr umfangreich und bietet Dir auch die Möglichkeit Deinen kompletten Funnel zu verfolgen. Es gibt viele Einstellungsmöglichkeiten.

Google Analytics ist nicht für jedermann so easy. Click Magick rühmt sich daher anders zu sein:

„Google Analytics zeigt Ihnen sehr gut, wie Nutzer Ihre Website nutzen. Sie verfügen über zahlreiche Berichte zu den beliebtesten Inhalten, zur Zeit vor Ort, zu demografischen Merkmalen usw. Abgesehen davon weist GA schwerwiegende Probleme und Einschränkungen auf.

Wenn Sie an der oben genannten Art von Daten interessiert sind, verwenden Sie auf jeden Fall Google Analytics. Aber Sie sollten auf jeden Fall auch ein anderes Tracking-System wie ClickMagick verwenden. Hier sind nur einige Gründe, warum …

– Abgesehen von Ihrer AdWords-Werbung macht es Google Analytics schwierig, wenn nicht unmöglich, Umsatz, Kosten, Gewinn und ROI aller anderen von Ihnen getätigten Werbung zu verfolgen. Mit ClickMagick können Sie ALLE Ihre Anzeigen einfach verfolgen.

– Viele AdWords-Werbetreibende werden für nicht tatsächlich erhaltene Klicks, automatisierte Klicks von „Bots“ usw. belastet. ClickMagick hilft Ihnen dabei, diese Klickdiskrepanzen zu identifizieren und wird sogar von Google erstattet.

– Die meisten Leute finden, dass Google Analytics ziemlich benutzerunfreundlich und sehr benutzerfreundlich ist. Oft müssen sie viele, viele Ebenen von Menüs durchsuchen und komplizierte Filter einrichten, um zu den Daten zu gelangen, die Sie sehen möchten. Mit ClickMagick sind alle Informationen, die Sie zur Optimierung Ihres Unternehmens benötigen, nur ein oder zwei Klicks entfernt.

– Mit Google Analytics verzögern sich die meisten Ihrer Statistiken um bis zu 24 Stunden. Schlimmer noch, wenn Sie viele Klicks erhalten, „tastet“ Google Ihre Daten ab, wenn Sie Berichte ausführen. Dies bedeutet, dass nur ein Teil Ihrer Daten betrachtet wird und keine wirklich genauen Berichte bereitgestellt werden. Mit ClickMagick sind alle Ihre Statistiken und Berichte in Echtzeit und 100% genau.

– ClickMagick bietet Dutzende von gewinnsteigernden Funktionen, die Sie mit Google Analytics einfach nicht erhalten können. Dinge wie die Möglichkeit, ganze Verkaufstrichter einfach zu verfolgen, automatisierte A / B-Split-Tests, die Möglichkeit, Affiliate-Aktionen zu verfolgen, intelligente Link-Rotatoren, die Möglichkeit, jedem Link Retargeting-Pixel hinzuzufügen, Geotargeting und mobile Filterung, Klickbetrug rund um die Uhr und Link-Überwachung, Link-Cloaking, Analyse der Verkehrsqualität, benutzerdefinierte Tracking-Domains, automatische „Bot“ -Filterung und vieles mehr.

– Google Analytics bietet keinen qualitativ hochwertigen Kundensupport, wenn Sie auf Probleme stoßen oder Hilfe benötigen. Um ehrlich zu sein, haben Sie das Glück, ein oder zwei Tage später etwas anderes als eine generische Vorlagenantwort zu erhalten. Andererseits sind wir hier bei ClickMagick für unseren fanatischen Kundensupport bekannt und unsere durchschnittliche Antwortzeit liegt unter 1 Stunde.

Während viele, viele Websites Google Analytics verwenden, verwendet keine ernsthafte Website oder Web-Business nur Google Analytics, da es ernsthafte Probleme und Einschränkungen gibt. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Nutzer Ihre Website nutzen. Wenn Sie jedoch Ihre bezahlten Anzeigen und fast alles andere verfolgen möchten, sollten Sie auf jeden Fall ein Tracking-System verwenden, das von und für Direct-Response-Vermarkter erstellt wurde, ein System wie z.B. ClickMagick.“

Probier es doch mal aus und schreib mir Deine Meinung.

 

Shopify Preis und Test

Shopify ist ein sehr interessantes Tool, um einen eigenen Shop zu erstellen. Doch was genau sind die Vorteile von Shopify und was kostet Dich Shopify monatlich bzw. jährlich? Hier erfährst Du es.

Shopify Preis und Test

 

Der kleine Businessplan und mein Coaching

Der kleine Businessplan und mein Coaching

  • Entscheide Dich wer Dein Kunde ist und wo er sich im Internet bevorzugt aufhält…
  • Entscheide Dich, warum Du mit diesem Kunden zusammenarbeiten möchtest.. was kannst Du ihm „beibringen“? Was kannst Du so gut wie niemand anderes? (falls Du hier noch Anregung brauchst kannst Du auch am Quiz teilnehmen)
  • Überlege Dir genau, warum und wie Du diesem Kunden helfen kannst. Was ist sein grösstes Problem und wie wirst Du es lösen? Überlege Dir ein klares Thema für Dein digitales Produkt (Ebook, Audiokurs, Online Kurs)
  • Fange an, Deine Marketingbotschaft grob zu skizzieren… Wofür stehst Du? Was macht Dich so besonders oder anders?
  • Wähle Deinen Marketingkanal: Google, facebook, Instagram, Twitter, You Tube, Linked In, Amazon … (für bezahlte Anzeigen UND für kostenlosen Content); starte mit EINEM Kanal. Dem Kanal auf dem sich Deine Zielgruppe bevorzugt aufhält.
  • Erstelle geile Anzeigen mit geilen (aufmerksamkeitsstarken) Bildern
  • Erstelle eine Verkaufsseite, die Deine Besucher (egal ob durch bezahlte Anzeigen oder Deine Umsonst Videos) zu Kunden macht (Du brauchst KEINEN komplizierten Funnel und KEIN Webinar solange Dein Produkt unter einem Preis von 100 Euro liegt und ich bin Experte für dieses Preissegment)

Wenn Du Unterstützung brauchst, kannst Du mir einfach eine Nachricht schreiben an mario@marioleonhardt.de

Wir finden dann einen Termin und eine Uhrzeit für ein unverbindliches Gespräch. Ich begleite Dich dann eine Woche lang und am Ende bist Du mit einem fertigen Konzept in der Hand in der Lage, komplett selbständig erfolgreich zu sein.

Je nachdem was Du genau machen möchtest, kannst Du Dich auch dazu entscheiden, mit mir Dein Konzept in Form eines Online Stores zu verwirklichen. Du bekommst viele nützliche Informationen zur Erstellung Deines Online Shops direkt hier auf der Seite und zum Beispiel auf You Tube oder Linked In. Du kannst also alles selber umsetzen. Glaube mir, ein Coaching wird alles beschleunigen und Dich auch immer wieder auf Kurs halten, denn manchmal weht der Wind heftig von links und von rechts und der eigentlich eingeschlagene Kurs gerät in Gefahr ohne dass Du es selber merkst. Der Blick von aussen, das gezielte Coaching hält Dich auf Kurs und gibt Dir die Gewissheit den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.  Vergiss nicht, Deine Träume können nicht ewig warten.

Google schließt dubiose Seite My Tech Domestic

Eine mutmaßliche Betrugsseite mit schwer zu findenden Produkten, deren Preise unter den normalerweise verlangtenen Preisen liegt, hat die Google-Suchergebnisse tagelang übertroffen.

MyTechDomestic hatte eine ganz eigene Taktik

MyTechDomestic akzeptierte Zahlungen nur per Banküberweisung – obwohl angegeben wurde, dass Kreditkarten und PayPal unterstützt werden – und behauptete, im Besitz eines in Großbritannien registrierten Unternehmens zu sein. Diese Behauptung stellte sich nun als falsch heraus.

My TechDomestic wurde letzte Woche (also in der Woche zwischen dem 04. und 08. Mai) bei Google gemeldet, aber das US-Unternehmen hat erst Maßnahmen ergriffen, nachdem es am Montag von BBC News kontaktiert wurde.

Der Betreiber der Site MyTechDomestic hat auf mehrere Anfragen auch in den Kommentaren bisher nicht geantwortet.

Die Plattform wurde jedoch kurz nachdem BBC News um eine Antwort auf die Behauptungen der Kunden gebeten hatte, offline geschaltet. Es handelte sich laut Google Verantwortlichen um einen „Betrug“.

Action Fraud untersucht den Fall jetzt

Action Fraud – die nationale Meldestelle des Vereinigten Königreichs für Betrug und Cyberkriminalität – untersucht die Angelegenheit, nachdem eine Beschwerde von einem Mitglied der Öffentlichkeit eingegangen ist.

Angesichts der großen Anzahl von Personen, die diese Anzeigen sehen, sollte Google als Reaktion auf Betrugsberichte viel schneller reagieren und diese proaktiv überprüfen, um zu verhindern, dass Personen Geld an Betrüger verlieren fordern viele Geprellte Käufer.

Noch einmal zum Ablauf: Die Website von MyTechDomestic wurde am 19. April bei einem kanadischen Domain-Registrar registriert.

MyTechDomestic wurde anschließend über Anzeigen beworben, die beim Google-Einkaufsservice gekauft wurden. Dies hatte zur Folge, dass die Einträge mit einem „Von Google“ Tag markiert in den Suchergebnissen angezeigt wurden.

Bis Ende letzter Woche wurden auf der Website mehrere Geräte in Rechnung gestellt, die ausverkauft waren oder an anderer Stelle mit einer Prämie bewertet wurden.

Diese Anzeigen wurden oben in den mobilen Suchergebnissen von Google und neben einigen Desktop-Suchanfragen angezeigt.

Es handelt sich um folgende Produkte:

  •     das Oculus Quest Virtual-Reality-Headset mit 64 G
  •    die Fortnite Edition der Sony PlayStation 4
  •    Reeboks GX40S Cross-Trainer

Der Verkäufert gab oft an, dass es nur noch relativ wenige Produkte auf Lager hatte und listete Produkte häufig mit einem Rabatt von 18%.

Auffällig: obwohl die Verkaufs-Seiten Logos der Krediktkartenanbieter American Express, Mastercard und PayPal enthielten, konnten Kunden beim Checkout nur per Banküberweisung bezahlen.

Zunächst wurde ein in Paris ansässiges Konto aufgeführt.

Nachdem ein Benutzer in einem Beitrag im Forum von MoneySavingExpert.com darauf aufmerksam gemacht hatte, dass dies ungewöhnlich ist, wurde auf der Webseite eine englische Bank angegeben.

MyTechDomestic gab an, von einem in London ansässigen Unternehmen betrieben zu werden, für das eine Adresse und eine Registrierungsnummer angegeben wurden.

Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei diesem Unternehmen um eine sieben Jahre alte Unternehmensberatung mit ähnlichen Initialen handelte, die mit dem Unternehmen laut eigener Aussage nicht zu tun hatte.

MyTechDomestic hat überhaupt nichts mit MTDO Ltd zu tun“, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

„Wir verkaufen nichts im Internet und waren schockiert, dass es so einfach war, etwas einzurichten, das die Identität eines anderen Unternehmens stiehlt.“

MTDO teilte mit, das Problem am Freitag, dem 8. Mai, über das Phishing-Tool „Bericht“ an Google gemeldet zu haben.

Die Anzeigen blieben jedoch bis Montagabend online.

Nachdem Google News ihn kontaktiert hatte, leitete Google eine eigene Untersuchung ein. Google kam zu dem Schluss, dass die Website gegen ihre „Richtlinie zur falschen Darstellung“ verstoßen hatte und schneller hätte reagiert werden müssen.

„Wir nehmen unehrliche Geschäftspraktiken sehr ernst und betrachten sie als einen schwerwiegenden Verstoß gegen unsere Richtlinien“, sagte eine Sprecherin von Google.

Wir haben ein Tool, mit dem jeder diese Anzeigen melden kann. Diese Beschwerden werden von unserem Team manuell geprüft. Im Jahr 2019 haben wir 2,7 Milliarden fehlerhafte Anzeigen entfernt und aktualisieren ständig unsere Richtlinien, sobald neue Bedrohungen auftreten.

Der Registrar der Site MyTechDomesic, PlanetHoster, bestätigte, dass er auch eigene Maßnahmen ergriffen hat.

„Derzeit ist die Website mytechdomestic.com wegen eines Verstoßes gegen unsere Richtlinien gesperrt“, heißt es in einer Erklärung von Planet Hoster.

„Leider können wir ohne einen offiziellen Haftbefehl keine weiteren Informationen zu diesem Fall weitergeben.“

In der Zwischenzeit äußerten mehrere Benutzer der Website Bedenken, dass sie in Beschwerden, die auf der Website von TrustPilot veröffentlicht wurden, möglicherweise um Hunderte von Pfund „betrogen“ wurden.

„Gegen meine Bank und die Action Fraud-Polizei laufen derzeit Ermittlungen“, sagte einer, der 311,59 Pfund für ein Laufband bezahlt hatte, gegenüber BBC News.

Ein Cyber-Sicherheitsexperte sagte, Verbraucher sollten „vorsichtig“ mit Verkäufen und Listings von unbekannten Namen sein – selbst wenn sie von Google beworben wurden.

„Nachdem Google in Bezug auf eine verdächtige Website gewarnt worden war, hätte es leicht bestätigen können, dass die Website weniger als einen Monat alt war und eine Zahlung verlangt, die die Verbraucher nicht schützt“, sagte Graham Cluley.

„Zumindest hätte es die Einkaufslisten aussetzen sollen, während es die Domain untersuchte.“

Originalbeitrag auf:

https://www.bbc.com/news/technology-52627272

Dies ist die Übersetzung des Originalbeitrag. Kommentiere gerne weiter unten. Wenn Du ähnlich verdächtige Seite kennst, kannst Du weiter unten ebenfalls kommentieren.

Das Shopify Partner Ökosystem im Überblick

Das Shopify Partner-Ökosystem besteht aus externen Handelsexperten, die Menschen dabei helfen, ihre unternehmerische Vision erfolgreich umzusetzen. Sie sind häufig selbst Unternehmer, die Apps erstellen und Dienste wie Webdesign, Entwicklung, Store-Einrichtung und Marketingstrategie anbieten.

Es gibt drei Orte, an denen Händler auf die von den Shopify-Partnern angebotenen Services, Produkte und Ressourcen zugreifen können.

1. den Shopify App Store

Der App Store bietet über 3.600 Apps, mit denen Sie Ihrem Unternehmen neue Funktionen und Features auf Shopify hinzufügen können,  wie z. B. das Entwerfen benutzerdefinierter Banner, das Bearbeiten von Produktbildern oder das Verwalten Ihrer Versandoptionen, um nur einige zu nennen.

Vier hilfreiche App-Sammlungen helfen, den Überblick zu bewahren

Shopify hat 4 Sammlungen von Apps zusammengestellt, von denen sie glauben, dass sie in der aktuellen Situation besonders hilfreich sind.

  •  Einrichten Ihres Online-Shops: Diese Liste von Apps enthält Lösungen, die Ihnen helfen können, wenn Sie   Ihren Offline-Shop in einen Online Shop verwandeln müssen.
  •  Mehr online verkaufen: Wenn Sie den Online-Umsatz steigern möchten, kann diese Liste hilfreich sein.
  • Kommunikation mit Kunden: Diese Apps unterstützen Sie beim Einrichten eines Blogs, um Ihre Markengeschichte besser zu teilen und beim Hinzufügen einer Live-Chat-Funktion, die Ihre Kunden beim Einkaufen besser unterstützt.
  • Lieferung und Abholung: Diese Liste von Apps kann bei Aufgaben wie der Voreinstellung von Lieferzeiten oder der Erleichterung des Verständnisses der Versandkosten für Käufer hilfreich sein.

2. den Shopify Experts Marketplace

Der Shopify Experts Marketplace bietet Unternehmern die Möglichkeit, Experten anhand der von ihnen angebotenen Dienstleistungen zu bewerten. Auf dem Shopify Experts Marketplace können Sie auch einen Job erstellen und Vorschläge von von Shopify empfohlenen Experten erhalten, unabhängig davon, ob Ihr Geschäft bereits auf Shopify basiert oder nicht.

Es gibt eine Sammlung hilfreicher Dienste durch Experten vom Shopify Marketplace

Shopify hat eine Reihe von Services auf dem Experts Marketplace erstellt, mit denen Sie sich direkt mit erstklassigen Shopify-Partnern verbinden können.

  •  Wechseln Sie vom Ladengeschäft zum Online-Verkauf: Diese Liste erstklassiger Experten kann Ihnen dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern, indem Sie Ihrem bereits bestehenden Einzelhandelsgeschäft eine Online-Präsenz hinzufügen.
  •  Richten Sie sich ein, um Geschenkkarten online zu verkaufen: Richten Sie sich ein, um Geschenkkarten online zu verkaufen und weiterhin Verkäufe zu tätigen, während der persönliche Verkauf langsamer ist.
  •  Einrichten eines Treueprogramms: Diese Experten können Sie dabei unterstützen, Stammkunden zu ermutigen, indem sie Belohnungen anbieten und die Markentreue stärken.
  •  Einrichtung und Optimierung von Vertriebskanälen: Richten Sie mit diesen Experten einen oder mehrere Vertriebskanäle ein und konfigurieren Sie diese Vertriebskanäle, damit Sie über soziale Medien und mobile Apps verkaufen können.
  •  Konfigurieren der Versandeinstellungen: Diese Experten mit dem richtigen Know-how helfen Ihnen beim Einrichten von Versandoptionen wie Abholung am Straßenrand, lokale Lieferung, Versandzonen und Versandkosten.
  • Anleitung zur Einrichtung des Geschäfts: Holen Sie sich ein Website-Audit und empfohlene Maßnahmen zur Verbesserung der Einrichtung Ihres Geschäfts mit diesem Shopify Experten.

3. Diskussionsforum für Shopify Partnerangebote

Das Diskussionsforum für COVID-19-Partnerangebote wurde als Reaktion auf diese unglaubliche Menge an Unterstützung und Großzügigkeit durch die Partnergemeinschaft erstellt. Es handelt sich um eine partnerschaftliche Initiative, mit deren Hilfe die Vielfalt der Angebote, die Unternehmern derzeit zur Verfügung stehen, schnell hervorgehoben werden kann. “

So funktioniert es: Das Forum für Partnerangebote ist in den Shopify Community-Foren aufgeführt. Blättern Sie durch die Angebote und suchen Sie nach Begriffen, die Ihren Anforderungen entsprechen.

Hierfür können sie beispielsweise Begriffe wie „Einrichtung einer Geschenkkarte einrichten“, „Online-Umzug nach Timbuktu“, „Store-Build-Paket“ oder „App-Rabatt“ verwenden. Wenn Sie ein Angebot sehen, an dem Sie interessiert sind, befolgen Sie unbedingt die Anweisungen, um den besten Weg zum Einlösen zu finden.