„Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt: Tab-Minimalisten, bei denen jeweils nur wenige Tabs geöffnet sind, und Tab-Sammler, die … deutlich mehr haben.“ So wird der Blog-Beitrag von Google geöffnet, in dem die neue Funktion zum Gruppieren von Registerkarten für Chrome aufgeführt ist. Ich gehöre definitiv zu den letzteren, daher wurde diese Funktion für mich entwickelt.

Google ist bei weitem nicht der erste Browser (ganz zu schweigen von Erweiterungen), der die Tab-Gruppierung implementiert, aber der Ansatz von Chrome ist besser als der der meisten anderen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Registerkarte und wählen Sie „Zur Gruppe hinzufügen“. Die zugehörigen Registerkarten werden dann farblich gekennzeichnet, um anzuzeigen, dass sie zusammenhängen. Sie können auch jede Gruppe beschriften, um die Organisation der Tabs zu verbessern.

Sie können die Registerkarten innerhalb von Gruppen auch nach Ihren Wünschen neu anordnen und die Gruppen werden gespeichert, damit Sie beim nächsten Öffnen von Chrome wieder arbeiten können.

Google hat die Funktion intern und mit einer ausgewählten Gruppe von Nutzern getestet und festgestellt, dass sie Tabs entweder nach Themen oder nach ihrer Dringlichkeit gruppieren. Letztere funktionieren fast wie eine To-Do-App. Google schlägt daher vor Emojis zu verwenden. Ich gehe mal davon aus, dass Sie dadurch einige Zeichen sparen können (klar, jedes bisschen Platz auf der Registerkarte zählt schliesslich, wenn Sie ein Tab Sammler sind wie ich)

Die Funktion für Registerkartengruppen wird ab der neuen Chrome-Version, die nächste Woche, also ab dem 18.05.2020 verfügbar ist, „behutsam“ eingeführt und ist vorerst nur auf dem Desktop verfügbar.

Was meinen Sie zu der neuen Funktion?

0 0 vote
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x